OSTERSONNTAG 17.04.2022, 12:00 UHR, BONNER MÜNSTER – FESTHOCHAMT ZUM HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN

Nach fünfjähriger, durch die Generalsanierung bedingter Pause findet das Festhochamt aus Anlass der Auferstehung des Herrn in diesem Jahr erstmalig wieder im Bonner Münster statt.

Zu diesem kirchenmusikalischen Höhepunkt erklingt nach der Feier der Osternacht zum zweiten Mal die Münsterorgel in ihrer ganzen, neuen Fülle – auch mit den beiden neuen Registern Celesta & Zimbelstern.

Zelebrant ist Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken.

Kirchenmusikalisch gestaltet wird diese Hl. Messe von der Bonner Münster-Musik. Zur Ehre Gottes und des Auferstandenen sowie zur Freude der versammelten Gemeinde erklingen

  • zum Einzug „Christus resurrexit“ für Orchester von Markus Karas
  • im Ablauf der Liturgie die Messe in C-Dur, op. 86 von Ludwig van Beethoven
  • zur Gabenbereitung „Ostermorgen“ für Orchester von Markus Karas
  • das „Halleluja“ von Georg Friedrich Händel sowie
  • zum Auszug das „Finale“ aus der 8. Sinfonie in H-Dur, op. 42 Nr. 4, von Charles-Marie Widor

Es singen und musizieren

  • Lorraine Pudelko, Sopran
  • Christine Wehler, Alt
  • Robert Reichinek, Tenor
  • Mark Lenkewitz, Bass sowie
  • Bonner Münsterchor
  • Bonner Münsterorchester und
  • Kilian Homburg, Orgel.

Die Gesamtleitung hat Regional- und Münsterkantor Markus Karas.

Sie sind herzlich willkommen!

Über Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die mitwirkenden Sängerinnen und Sänger sowie Musikerinnen und Musiker und die Verantwortlichen für die Bonner Münster-Musik sowie der diese unterstützende Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Am Ausgang sammeln Mitglieder des Bonner Münster-Chores für die Bonner Münster-Musik und freuen sich über Ihre großzügige Spende – herzlichen Dank!

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 15. April 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.