29.08.2021, 20:00 UHR – BENEFIZ-SOMMERNACHTSTRAUM MIT „IRISCHEN ERINNERUNGEN“ IM KREUZGANG DES BONNER MÜNSTERS

Wegen der großen Nachfrage und des wunderbaren Engagements von

  • ANDREA WILL, Flöten und
  • HUBERT ARNOLD, Klavier und Harfe sowie
  • WOLFGANG POHL, Texte

wird das Programm des ersten SOMMERNACHTSTRAUMS vom 5. August 2021 mit „Irischen Erinnerungen“ noch einmal am kommenden

Sonntag, 29. August 2021, 20 Uhr

als BENEFIZKONZERT FÜR DIE OPFER DER FLUTKATASTROPHE am 14./15. Juli 2021 im wunderschön renovierten und neueröffneten Kreuzgang des Bonner Münsters wiederholt.

Foto: G. Homburg/Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Kommen und genießen Sie die besondere Atmosphäre des restaurierten romanischen Kreuzgangs mit seiner neu angelegten Gartenanlage und begleiten Sie die beiden Instrumentalisten mit ihrer irisch-gälischen Folkmusik und Wolfgang Pohl, der als mittelalterlicher Stiftsherr des Bonner Cassiusstiftes den Weg des irischen Wandermönchs Columban auf seiner Reise von der grünen Insel über England nach Südeuropa  mit wunderbaren Geschichten und Erläuterungen zur Musik zum Besten gibt.

Der Eintrittspreis für dieses Konzert beträgt diesmal einheitlich 15,00 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.
Dieser Betrag wird vollständig, also ohne Abzug, dem Spendenzweck zugeführt.

Gerne werden auch über den Eintrittspreis hinausgehende Geldspenden zugunsten der Flutopfer angenommen.

Eintrittskarten gibt es

  • bei Bonnticket und
  • ab 19:00 Uhr an der Abendkasse

Der Eingang befindet sich bei der Münster-Information in der Gangolfstraße 14 – gegenüber dem Martinsbrunnen.

Es wird gebeten, die am Veranstaltungstag aktuell gültige Corona-Verordnung und die darin enthaltenen Auflagen sowie die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!! Das bedeutet u.a.:

Zutritt hat – mit entsprechendem Nachweis (!) – nur, wer vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet ist !

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend. Die meisten Sitzplätze befinden sich im Kreuzgang und sind somit überdacht.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich nicht nur die Mitwirkenden sowie Markus Karas als Organisator und Verantwortlicher für die Musik am Bonner Münster, sondern auch die Empfänger der an diesem Abend eingenommenen Spenden!

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 27. August 2021

26.08.2021, 20:00 UHR – SOMMERNACHTSTRAUM MIT „DAPHNE – OVIDS METAMORPHOSEN“ IM KREUZGANG DES BONNER MÜNSTERS

Am 26. August 2021 um 20:00 Uhr findet der vierte und damit eigentlich letzte diesjährige SOMMERNACHTSTRAUM im Kreuzgang des Bonner Münsters statt.

Foto: G. Homburg/Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Kommen und genießen Sie nicht nur den renovierten und neueröffneten Kreuz-gang, sondern auch die vom Bonner Regional- und Münsterkantor Markus Karas organisierte Mischung aus Musik und Poesie in diesem wundervollen Ambiente. In ca. 60 Minuten wird eine Geschichte – als Bindeglied zwischen den Musik-stücken – erzählt und musikalisch begleitet, wobei der Musikanteil überwiegt. So können Sie an jedem der vier Abende ein kohärentes Gesamtwerk und nicht nur lose aneinander gereihte Lieder erleben. Jeder der vier Donnerstagabend im August nimmt dabei eine andere musikalische Epoche in den Blick.

Unter dem Titel „DAPHNE – OVIDS METAMORPHOSEN“ unterhalten Sie

  • Pia Davila, Sopran und
  • Bernhard Reichel, Theorbe und Laute.

Diese beiden haben im letzten November schon einmal die Besucher der „Geistlichen Atempause“ mit Ihrer Musik begeistert.

Pia Davila und Bernhard Reichel nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise in die Barockzeit in England und Italien. Dabei interpretieren sie Werke von

  • John Danyel (1564 – 1626)
  • John Dowlan (1563 – 1626)
  • Giovanni Girolamo Kapsberger (1580 – 1651)
  • Tarquinio Merula (1595 – 1665) und
  • Claudio Monteverdi (1567 – 1643)

Auch dieser Sommernachtstraum verspricht mit seiner Musik wieder ein wunderbar zum floralen Kreuzgang passender Abend zu werden!

Bei den von Markus Karas vorgetragenen Texten steht dieses Mal Ovids Metamorphose von Apollo und Daphne im Mittelpunkt.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro (für Schüler, Studenten, Bundesdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber und Menschen mit Behinderung), gibt es nur noch

  • ab 19:15 Uhr an der Abendkasse.

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Mitwirkenden sowie Markus Karas als Organisator und Verantwortlicher für die Musik am Bonner Münster.

Es wird gebeten, die am Veranstaltungstag aktuell gültige Corona-Verordnung und die darin enthaltenen Auflagen sowie die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!! Das bedeutet u.a.:

Zutritt hat – mit entsprechendem Nachweis (!) – nur, wer vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet ist !

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend. (Die Wetter-prognosen sind aktuell gar nicht so schlecht – wohl trocken, aber etwas kühler.)

ACHTUNG! ACHTUNG! – AN DIESER STELLE EIN ERSTER HINWEIS: 

AM SONNTAG, 29. AUGUST 2021, FINDET UM 20:00 UHR EIN WEITERER SOMMERNACHTSTRAUM MIT „IRISCHEN ERINNERUNGEN“ STATT.
Mehr dazu erfahren Sie auf dieser Seite ab dem 27. August 2021.

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 24. August 2021

19.08.2021, 20:00 UHR – SOMMERNACHTSTRAUM MIT „PAN UND ANDEREN MYTHISCHEN FABELWESEN“ IM KREUZGANG DES BONNER MÜNSTERS

Nach dem zweiten, fast ausverkauften SOMMERNACHTSTRAUM in der letzten Woche findet am

Donnerstag, 19. August 2021, um 20:00 Uhr

der nächste SOMMERNACHTSTRAUM in der stillen und beruhigenden Atmos-phäre des wunderschön renovierten Kreuzgangs des Bonner Münsters statt.

http://freunde-muenster-musik.de/wp-content/uploads/2021/08/20210805-KREUZGANG.jpg Foto: G. Homburg/Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Kommen und genießen Sie nicht nur den renovierten und neueröffneten Kreuz-gang, sondern auch die vom Bonner Regional- und Münsterkantor Markus Karas organisierte Mischung aus Musik und Poesie in diesem wundervollen Ambiente. In ca. 60 Minuten wird eine Geschichte – als Bindeglied zwischen den Musik-stücken – erzählt und musikalisch begleitet, wobei der Musikanteil überwiegt. So können Sie an jedem der vier Abende ein kohärentes Gesamtwerk und nicht nur lose aneinander gereihte Lieder erleben.

Jeder Donnerstagabend im August nimmt eine andere musikalische Epoche in den Blick – hier die restlichen Termine im Überblick.

Das Konzert an diesem Donnerstagabend gestalten

  • die Flötistin Anna Bülles und
  • der Pianist Markus Krebel.

Die beiden nehmen die Besucher auf eine musikalische Reise durch die französische „Belle Époque“ mit. Dabei interpretieren sie Werke von

  • Gabriel Fauré,
  • Jules Mouquet und
  • Charles Marie Widor.

Letzterer ist mit seinen Orgelsymphonien auch in Deutschland ein bekannter Komponist, aber seine Kammermusik ist weitestgehend unbekannt – wie auch der Komponist und Rom-Preisgewinner (1896) Jules Mouquet.

Dieser Sommernachtstraum verspricht mit seiner spätromantisch-impressio-nistischen Musik ein wunderbar zum floralen Kreuzgang passender Abend zu werden!

Bei den von Markus Karas vorgetragenen Texten steht dieses Mal die griechische Götterwelt rund um den Naturgott Pan im Mittelpunkt.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro (für Schüler, Studenten, Bundesdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber und Menschen mit Behinderung), gibt es nur noch

  • ab 19:15 Uhr an der Abendkasse.

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Mitwirkenden sowie Markus Karas als Organisator und Verantwortlicher für die Musik am Bonner Münster.

Es wird gebeten, die am Veranstaltungstag aktuell gültige Corona-Verordnung und die darin enthaltenen Auflagen sowie die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!! Das bedeutet u.a.:

Zutritt hat – mit entsprechendem Nachweis (!) – nur, wer vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet ist !

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend. (Die Wetter-prognosen sind aktuell gar nicht so schlecht.)

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 17. August 2021

07.08.2021 – 80. GEBURTSTAG VON MSGR. PROF. EM. DR. WOLFGANG BRETSCHNEIDER

Heute wäre unser allseits geschätzter Vereinsgründer und langjähriger Vorsitzender Msgr. Prof. em. Dr. Wolfgang Bretschneider 80 Jahre alt geworden. Leider konnte er diesen Tag nicht mehr erleben.

Er war mehr als 50 Jahre Priester. Während dieser Zeit war die Musik seine große Leidenschaft . Wie kein anderer hat er es verstanden, beides miteinander zu verbinden. Er war – so der Bonner Stadtdechant Dr. Wolfgang Picken in seinem Nachruf auf Wolfgang Bretschneider – „ein großer Brückenbauer zwischen Glaube und Musik“ und vielen von uns ein guter Freund, der leider vor kanpp fünf Monaten von uns gegangen ist.

Wir halten sein Andenken in Ehren – auch an seinem Grab im wunderschön restaurierten und wiedereröffneten Kreuzgang des Bonner Münsters, wo er in der Gruft der Bonner Münsterpfarrer und Stadtdechanten ruht.

 

12.08.2021, 20:00 UHR – SOMMERNACHTSTRAUM „AUF EUROPÄISCHEN WEGEN IM MITTELALTER UNTERWEGS“ IM KREUZGANG DES BONNER MÜNSTERS

Nach dem gelungenen und ausverkauften gestrigen Start dergeht es am 

Donnerstag, 12. August 2021, um 20:00 Uhr

weiter mit wunderbarer, diesmal mittelalterlicher Musik, passend zu dem einzigartigen Kreuzgang des Bonner Münsters mit seiner stillen und beruhigenden Stimmung.

Kommen und genießen Sie nicht nur den renovierten und neueröffneten Kreuz-gang, sondern auch die vom Bonner Regional- und Münsterkantor Markus Karas organisierte Mischung aus Musik und Poesie in diesem wundervollen Ambiente. In ca. 60 Minuten wird eine Geschichte – als Bindeglied zwischen den Musik-stücken – erzählt und musikalisch begleitet, wobei der Musikanteil überwiegt. So können Sie an jedem der vier Abende ein kohärentes Gesamtwerk und nicht nur lose aneinander gereihte Lieder erleben.

Jeder Donnerstagabend im August nimmt eine andere musikalische Epoche in den Blick – hier die Termine im Überblick. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Neues für sich entdecken zu können.

An diesem zweiten Donnerstag im August 2021 hören Sie u.a. Musik von

  • Hildegard von Bingen (1098 – 1179)
  • Alfonso el Sabio (1221 – 1284)
  • Oskar von Wolkenstein (1377 – 1445) und
  • Michael Praetorius (1571 – 1621)

dargeboten von

  • SYLVIA DÖRNEMANN, Sopran und
  • MATTHIAS HÖHN, Instrumente.

Die beiden Interpreten führen auch durch das Programm.

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro (für Schüler, Studenten, Bundesdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber und Menschen mit Behinderung), gibt es

  • bei Bonnticket oder
  • ab 19:15 Uhr an der Abendkasse.

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Mitwirkenden sowie Markus Karas als Organisator und Verantwortlicher für die Musik am Bonner Münster.

Es wird gebeten, die am Veranstaltungstag aktuell gültige Corona-Verordnung und die darin enthaltenen Auflagen sowie die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend. (Die Wetter-prognosen sind aktuell gar nicht so schlecht.) Foto: G. Homburg/Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 6. August 2021

05.08.2021, 20:00 UHR – SOMMERNACHTSTRAUM MIT „IRISCHEN ERINNERUNGEN“ IM KREUZGANG DES BONNER MÜNSTERS

ENDLICH IST ES WIEDER SOWEIT UND WIEDER MÖGLICH !!!

Endlich gibt es wieder die schon traditionellen musikalischen Veranstaltungen am Donnerstagabend im August im wunderschönen, neu hergerichteten Kreuzgang des Bonner Münsters.

Kommen und genießen Sie nicht nur den renovierten und neueröffneten Kreuz-gang, sondern auch die vom Bonner Regional- und Münsterkantor Markus Karas organisierte Mischung aus Musik und Poesie in diesem wundervollen Ambiente. In ca. 60 Minuten wird eine Geschichte – als Bindeglied zwischen den Musik-stücken – erzählt und musikalisch begleitet, wobei der Musikanteil überwiegt. So können Sie an jedem der vier Abende ein kohärentes Gesamtwerk und nicht nur lose aneinander gereihte Lieder erleben.

Jeder Donnerstagabend nimmt eine andere musikalische Epoche in den Blick – hier die Termine im Überblick. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Neues für sich entdecken zu können.

Den Anfang macht an diesem ersten Donnerstag im August 2021 original irisch-gälische Folkmusik. Sie wird dargeboten von

  • ANDREA WILL, Flöten und
  • HUBERT ARNOLD, Keyboard und Harfe sowie
  • WOLFGANG POHL, Texte

Eintrittskarten zum Preis von 10,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro (für Schüler, Studenten, Bundesdienstleistende, Bonn-Ausweis-Inhaber und Menschen mit Behinderung), gibt es

Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freuen sich die Mitwirkenden sowie Markus Karas als Organisator und Verantwortlicher für die Musik am Bonner Münster.

Es wird gebeten, die aktuell gültige Corona-Verordnung und die darin enthaltenen Auflagen sowie die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten!!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unterhaltsamen Abend. (Die Wetter-prognosen sind aktuell gar nicht so schlecht.)

Foto: G. Homburg/Verein der Freunde und Förderer der Musik am Bonner Münster e.V.

Bitte beachten Sie auch die nachfolgenden Beiträge/Hinweise. Vielen Dank!

Stand: 2. August 2021